Blusen Sew-Along Teil 2 + Freebie zum Maßnehmen

Die Entscheidung ist auf die Nameless Bluse von Sewera-Fashion gefallen. Ein klassischer Blusenschnitt mit vielen Variationsmöglichkeiten und sehr guten Erklärungen zur Anpassung der Passform.  Im Teil 2 geht es heute also um die Schnittanpassungen und die ersten Nähte.

Schnittanpassungen habe ich einige vornehmen müssen. Nachdem ich erstmal die Maße der Bluse mit meinen Körpermaßen in die Vorlage zum Maßnahmen eingetragen und abgeglichen habe, hatte ich schnell einen Überblick darüber was ich verändern muss. Die Vorlage kannst du hier runterladen:

>> Vorlage zum Maßnehmen <<

Zum einen muss ich die Taille um ca. 5 cm nach oben versetzen und die Weite an der Brust etwas wegnehmen. Auch die Ärmel und die Gesamtlänge müssen um mindestens 5 cm gekürzt werden.

Da ich ja sehr gerne eine Schluppen / Pussy-Bow Bluse nähen möchte, aber auf die schnelle kein E-Book gefunden habe, habe ich mich entschieden das Schnittmuster einfach danach anzupassen. Ich habe mich bei dem Kragen für die Variante des Stehkragens entschieden und diesen am Ende um ca. 50 cm verlängert und nach unten hin auf 11 cm verbreitert (siehe Foto).

Edit: Für die Schluppe habe ich später die Breite wieder soweit verringert, dass es die Breite des Kragens hat (Ergebnis siehe hier).

Neben der Schleife habe ich noch überlegt die Knopfleiste verdeckt zu nähen. Hierfür habe ich die Knopfleiste anstatt zwei Mal, drei Mal zu geschnitten. Mal schauen ob es auch tatsächlich klappt 😉

Nähte hab ich noch nicht so viele geschafft. Es ist auf jeden Fall alles zugeschnitten und liegt bereit. Bisher habe ich die Brustabnäher sowie die Schulter- und Seitennaht genäht. Ich sehe dem Ganzen insgesamt jedoch sehr optimistisch entgegen 🙂

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.