Love at First Sight – Latz is in the Air

Passiert mit selten, aber hier war es wirklich Liebe auf den ersten Blick. Schon als ich den ersten Teaser zum Latzekleid „Latz is in the Air“* im Feed Svenja von Lotte und Ludwig gesehen habe, war ich begeistert. Als der Aufruf zum Probenähen kam konnte ich mich auch nicht zurück halten mich zu bewerben. Denn ich liebe Latzkleider,  ich habe schon hier und hier und hier eins genäht (hehe) 😉 (Eine Latzhose steht auch schon auf der To-Sew Liste…)

Ich brauch dazu eigentlich nicht viel sagen, der Schnitt spricht meiner Meinung nach für sich: er ist einfach und so wandelbar zugleich (zeig ich euch gleich). Und das tolle – der Schnitt hat Taschen. Tasche füge ich ja in fast jedes Kleidungsstück ein (ohne fehlt mir irgendwie was) und die aufgesetzten Taschen an diesem Schnitt mag ich sehr gern. Mit dem Innenfutter kann man dem Kleid noch ein kleinen unauffälligen Hingucker verleihen.

Anpassung: Ich habe das Kleid in der Länge um ca. 10 cm gekürzt. Ich mag Kleider und Röcke lieber etwas kürzer – das streckt (zumindest optisch) meine kurzen Beinchen. Auch in der Weite habe ich 1 cm weggenommen (der Schnitt war hier allerdings auch noch nicht ganz fertig).

Auf Pinterest habe ich ein kleines Board mit Inspirationen zum Kombinieren von Latzkleidern und Hosen zusammen gepint. Schau mal vobei.

Während des Probenähens sind so unfassbar tolle Beispiele entstanden. Ein paar möchte  ich euch mal kurz vorstellen: Christina blogt auf chistinaa.de und hat zwei wunderschöne Kleider für sich und ihre Tochter Emma genäht – schaut unbedingt vorbei. Caro von drEiFach hat eine wunderbare Mama-Tochter Kombi genäht mit einer (wie ich finde) ganz außergewöhnlichen und kreativen Lösung des Latzverschluss. Lena von Traumnaht und Steffi von OsterNähtchen haben ganz tolle farbenfrohe Varianten genäht. Auch Anne SewForMinou har für ihre Tochter ein wunderschönes Latzkleid genäht und dies mit unfassbar süßen Kniestrümpfen kombiniert. Schaut hier unbedingt mal vorbei 🙂

Der Stoff ist übrigens dunkelblauer bis schwarzer, leicht elastischer Jeans den ich mal im Angebot bei Karstadt gekauft habe. Die Schnallen sowie das Innenfutter sind von Stoff und Stil.

Und jetzt ran an den Latz!

* Der Schnitt wurde mir kostenlos im Rahmen des Probenähens von Lotte und Ludwig zur Verfügung gestellt.

Verlinkt bei Rums

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

    1. Hallo Steffi! Der Schnitt ist wirklich toll und schnell genäht. Bei Makerist und daWanda ist der Schnitt auch gerade im Angebot 😉 Viel Spaß damit 🙂
      Liebe Grüße
      Laura

  1. Dein Latzkleid ist wunderschön geworden!
    Mir fehlt auch immer etwas, wenn ich keine Taschen haben. Oft muss ich sie mir im Nachhinein dazu nähen, weil ich zu faul war, sie gleich einzunähen, aber ohne geht im Alltag einfach nicht ^^

    Liebe Grüße
    Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.